…viel Spaß beim Ausprobieren!

Chinakohl-Kokos-Curry mit Basmati Reis

Unser liebstes Chinakohl Curry. Wir können es nicht fassen, dass wir das noch nicht gepostet haben……..

veggi at its best!!! Neeein noch besser: vegan at its best! Eines dieser göttlichen Gerichte, bei dem nicht einmal die größten Fleischliebhaber das Gefühl haben, dass etwas fehlt.

 

Springe zu Rezept

 

 

 

Wir waren uns beide sicher, dass ihr das Rezept längst kennt! Es gehört ganz oben auf unsere Lieblingsliste und ist seit Jahren ein fester Bestandteil auf unserem Speiseplan.

Herrlich asiatisches Aroma mit Kohl kombiniert ist wirklich genial- es geht ganz schnell und einfach.

Der Vorteil an Chinakohl ist, dass er sich wirklich ewig im Kühlschrank hält und die restlichen Zutaten sind auch aus dem Vorratsschrank! Es ist also ein wunderbares Essen, für das man mal einkaufen kann obwohl man noch nicht genau weiß, wann es das geben soll 🙂

 

 

 

 

Chinakohl bildet einen festen, ovalen bis schmal zylindrischen Kopf mit einem Gewicht von ca. 1–3 kg. Seine Blätter sind meist gelbgrün und haben breite, weiße, leicht gekrauste Blattrippen.

Chinakohl enthält Vitamin C, Folsäure und Vitamine der B-Gruppe. An Mineralstoffen liefert er Kalium und Eisen.

Er enthält, wenn auch im Geschmack nur abgeschwächt erkennbar, die für Kohlgewächse charakteristischen Senföle. Sie enthalten vor allem grosse Mengen an krebsbekämpfenden Substanzen, die unter dem Sammelbegriff Senföle bekannt sind. Sie sind unter anderem auch für den scharfen Geschmack von Rettich und Co verantwortlich.

Chinakohl, auch Pekingkohl, Japankohl, Selleriekohl genannt, ist eine Gemüsepflanze. Chinakohl bildet einen festen, ovalen bis schmal zylindrischen Kopf mit einem Gewicht von ca. 1–3 kg. Seine Blätter sind meist gelbgrün und haben breite, weiße, leicht gekrauste Blattrippen.

 

 

 

Chinakohl-Kokos-Curry mit Basmati Reis

Rezept drucken
Gericht Asian, Hauptspeise, vegan, Veggi
Küche Asian, International
Keyword Chinakohl, Kohl, Kokosmilch, Reis
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 800-1000 g (mittelgroßen) Chinakohl in 1 cm Streifen geschnitten ohne Strunk
  • 2-5 Karotten, geschält und fein geraspelt
  • 20-30 g Ingwer, geschält und fein gewürfelt
  • 2-3 Knoblauchzehen, sehr fein gewürfelt oder gerieben
  • 2-3 TL gelbe Currypaste
  • 1 l kräftige Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kokosmilch (400-500ml)
  • ½ TL Limettenabrieb
  • evtl 1 EL Fischsauce
  • 1 Limette, Saft davon
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Bd Koriander grob gehackt

250 g Basmati Reis

    Anleitungen

    Basmati Reis nach Packungsangabe kochen

      Curry

      • Das Olivenöl in einem sehr großen Topf erhitzen, da der Kohl am Anfang viel Platz braucht.
      • Ingwer und Knoblauch kurz darin anbraten, Currypaste dazu geben und kurz mit rösten.
      • Dann den Chinakohl und die Karotten dazu geben, gut vermischen und 2-3 Minuten braten.
      • Mit der Brühe und der Kokosmilch ablöschen und kurz aufkochen lassen. Dann 10-15 Minuten sanft weiter köcheln.
      • Mit Limettenschale, Saft und evtl. Fischsauce abschmecken.
      • Mit Reis und frischem Koriander servieren. FERTIG!!!!

      Notizen

      Wir hoffen, dass es euch schmeckt und freuen uns sehr über Kommentare auf Instagram unter dem Post und über Fotos auf denen ihr uns verlinkt @foodupyourdayde.
      Guten Appetit wünschen Euch,
      Eure Anke & Sophie

       

       

       

      Share on facebook
      Share on whatsapp

      Das könnte Dir auch gefallen

      Nach oben